Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ 9-11

9. Wie sieht es mit dem Montageaufwand beim Saisonwechsel aus?

Dieser Aufwand für die Montage der Winterreifen hält sich in absolut verträglichen Grenzen. Wir empfehle Ihnen die Anschaffung eines zweiten Satzes Felgen. Da einmal pro Jahr die Räder achsweise getauscht und ausgewuchtet werden sollten, um möglichst gleichmäßigen Verschleiß zu haben, muss der Wagen sowieso auf die Bühne. Zudem bieten wir Ihnen an, Ihre Reifen gegen eine geringe Gebühr bis zum nächsten Tausch bei uns einzulagern. Somit entfällt dann auch das Thema schmutzige Hände komplett.

10. Viele Leute gehen davon aus, das Winterreifen in der Anschaffung zu teuer sind. Was ist dran an der Vermutung?


Dem können wir nicht zustimmen, denn erstens verlängert sich die Laufzeit der Sommerreifen um die Strecke, bei der Winterreifen eingesetzt wurden und zweitens ist schon ein kleiner Blechschaden aufgrund anpassender Bereifung teurer als ein ganzer Satz neuer Winterreifen. Zudem ist der Gewinn an Sicherheit kaum mit Geld aufzuwiegen.

11. Warum Sie im Frühjahr auf Sommerreifen umsteigen sollten.


In jedem Frühjahr stellt sich für viele Autofahrer, die in der kalten Saison mit Winterreifen unterwegs waren, die Frage, ob sie überhaupt ihre Fahrzeuge wieder auf Sommerreifen umrüsten lassen sollen.

Dabei steht im Vordergrund der Überlegungen oft das vermeintliche Argument, Geld sparen zu können, wenn man weder einen zweiten Satz Reifen noch die Dienstleistung der Umrüstung kauft. Winterreifen im Sommer zu fahren ist zwar nicht verboten, ist aber auch nicht anzuraten, denn die Gummimischung von M+S-Pneus ist weicher als die von Sommerreifen, damit die Lauffläche auch auf Eis und Schnee noch genügend geschmeidig und griffig bleibt. Ein Effekt, der durch einen höheren Naturkautschukanteil erzielt wird. Bei steigender Außentemperatur nimmt die Geschmeidigkeit immer mehr zu. Je weicher der Gummi aber ist, desto höher der Abrieb.

Darüber hinaus gelten für die Fahrt mit Winterreifen spezielle Geschwindigkeitsbeschränkungen, was durch einen entsprechenden Aufkleber auf dem Armaturenbrett signalisiert wird. Doch wer denkt schon daran, langsamer zu fahren als das Auto es zulässt, wenn die Straßen frei und trocken sind? Folge ist eine starke Erhitzung der Winterreifen, die für diese Geschwindigkeiten nicht ausgelegt sind. Dabei nutzt nicht nur der Reifen übermäßig ab, einen "heißen Reifen" zu fahren, kann auch gefährlich werden!

Fazit: Dem Spareffekt steht der Abnutzungseffekt entgegen. Die Winterreifen nutzen bei Fahrten auf sommerlichen Straßen schneller ab und die Bereifung muss daher insgesamt früher ersetzt werden, als dies der Fall gewesen wäre, wenn man einen Satz Sommerreifen angeschafft und gefahren hätte. Statt zu sparen, zahlt man drauf.

Wenn Sie also Winterreifen auf dem Fahrzeug haben: Fahren Sie im Frühjahr zu Ihrem Reifenfachhändler und lassen Sie (neue) Sommerpneus montieren. Er kann die M+S-Reifen auch gleich für wenig Geld einlagern. Damit ist eine ordnungsgemäße und saubere Lagerung der Reifen bis zur nächsten Umrüstsaison gewährleistet. Die Reifen sind bereits vor Ort, werden gereinigt und können wieder montiert werden. Das bedeutet für Sie: Keinen Transport der schmutzigen Reifen, keine Lagerprobleme in Keller oder Garage - Reinigung, Kennzeichnung, Lagerung und fachmännische Überprüfung der Reifen "wie es sich gehört".

 
  
+++++ !!!!!!!! Ab Oktober haben wir Samstags wieder für Sie geöffnet !!!!!!!!! +++++ !!!!!!! Ab Oktober haben wir Samstags wieder für Sie geöffnet. !!!!!!!!!
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü